Durchsuchen nach
Kategorie: Übungen 2018

Gemeinsame Bootsausbildung mit THW

Gemeinsame Bootsausbildung mit THW

Oestrich-Winkel – Am Samstag stand beim THW Ortsverband Geisenheim und der Feuerwehr Oestrich-Winkel – Stadtteil Mittelheim ein gemeinsamer Ausbildungsdienst an. Die Fachgruppe Wassergefahren vom THW mit ihrem Mehrzweckarbeitsboot (MzAB) und die Feuerwehr Mittelheim mit ihrem Rettungsboot (RTB 2) haben sowohl am Rheinufer als auch auf dem Rhein gemeinsam das Thema Schleppen in verschiedenen Ausführungen geübt. Das waren zum einen Anlegen bei Fahrt, d.h. ein Boot nähert sich dem anderen und legt dann Backbord oder Steuerbord an und die zwei weiteren waren Längsseits und über Achtern Schleppen mittels zweier langen Leinen. Ziel dieser über fünfstündigen Ausbildung war zum einen das gemeinsame Arbeiten bei einem Einsatz von Boot und Mannschaft sowie für die Bootsführer Fahrpraxis zu bekommen. Das THW hat am Rheinufer in Geisenheim noch einen mobilen schwimmenden Ponton aufgebaut, sodass die beiden Boote an diesem entsprechend anlegen konnten. Feuerwehrseitig wurde noch das Manöver Mann über Bord mit anschließender Aufnahme der Person über die Bugklappe geübt. Ein besonderer Dank gilt dem THW für die Verpflegung am Mittag am Rheinufer in Geisenheim.
Titelbild: Feuerwehr Oestrich-Winkel

Oestrich-Winkel, 30.07.2018
Ingo Platz
stellv. Stadtbrandinspektor und Pressesprecher der Feuerwehr Stadt Oestrich-Winkel
E-Mail: Ingo.Platz[at]oestrich-winkel.de www.oestrich-winkel.de

Gemeinschafstsübung Boot 2018

Gemeinschafstsübung Boot 2018

Am vergangenen Samstag übte die Feuerwehr Mittelheim zusammen mit der DLRG Rheingau, den Malteser Oestrich-Winkel und dem WSV Geisenheim das Retten von Personen aus dem Rhein, mit Hilfe der Strömungsretter der DLRG Rheingau hatten wir die Gelegenheit neben einer Schwimmpuppe auch mit Menschen, deren Verhalten sich vom Dummy unterscheidet, zu üben.
Nachdem die Aufnahme von treibenden Personen im Fahrwasser erfolgreich von beiden Booten geübt wurde, standen zwei Kanuten der WSV Geisenheim mit ihren Kajaks für weitere Szenarien bereit. Während die Strömungsretter den Fahrer befreien und vorm Ertrinken sicherten, mussten die treibenden Boote ebenfalls vor dem Abtreiben gesichert werden.
Zum Abschluss wurden die gemischten Bootsbesatzungen zu ihnen unbekannten Einsatzszenario „alarmiert“. Angenommene Lage waren mehrere Personen im Wasser sowie zwei Kajaks. Beim Abarbeiten des Szenarios musste spontan gehandelt werden und eine Kommunikation Organisationsübergreifend war nötig.

Durch solche Übungen werden die Blickwinkel der beteiligen erweitert und Erfahrungen gesammelt auch das Zusammenspiel der einzelnen Organisationen für ihre Sicherheit gestärkt.
Vielen Dank an den WSV Geisenheim, die DLRG Rheingau und die Malteser Oestrich-Winkel für den sehr gelungenen und lehrreichen Übungstag.
Sollten wir nun dein Interesse an der Feuerwehr geweckt haben, dann schau doch mal an einem unserer Übungsdienste vorbei…