Sirenenfunktionsprobe am 27. März

Sirenenfunktionsprobe am 27. März

Oestrich-Winkel – Am Samstag, 27.März findet die halbjährliche Sirenenfunktionsprobe im Stadtgebiet Oestrich-Winkel und in anderen Städten und Gemeinden im Rheingau-Taunus-Kreis statt. Gegen 12 Uhr sollen die Sirenen mit dem Signal „Warnung der Bevölkerung“ (1 Minute auf- und abschwellenden Heulton) und ungefähr eine halbe Stunde später mit dem Signal „Entwarnung“ (1 Minute Heulton) laufen. Diese Funktionsproben fanden bisher immer am zweiten Samstag im Juni und Dezember statt. Aufgrund des ersten bundesweiten Warntages im September letzten Jahres finden künftig im Rheingau-Taunus-Kreis die Sirenenfunktionsproben am letzten Samstag im März sowie am zweiten Donnerstag im September statt. Um sich mit der Bedeutung der Sirenensignale vertraut zu machen – findet man diese im Internet auf verschiedenen Homepages und bei der Stadt Oestrich-Winkel unter https://www.oestrich-winkel.de/notfall/.

PKW Brand bei Kfz-Werkstatt

PKW Brand bei Kfz-Werkstatt

Oestrich-Winkel – Am Samstagvormittag kam es zu einem PKW Brand im Außenbereich einer Kfz-Werkstatt in Oestrich. Die Leitstelle alarmierte alle vier Stadtteilfeuerwehren in Oestrich-Winkel mit dem Einsatzstichwort F3 – Kfz-Werkstatt. Dies bedeutet, dass es sich um einen ausgedehnten Brand handelt. Glücklicherweise haben die ersten Einsatzkräfte am Einsatzort festgestellt, dass ein PKW im Außenbereich einer Kfz-Werkstatt brennt und keine unmittelbare Gefahr für die umstehenden Gebäude bestand. Ein Angriffstrupp unter Atemschutz löschte mittels einem Schaumrohr das Feuer. Schnell konnte „Feuer aus“ vom Einsatzleiter gemeldet werden und alle anderen anrückenden Einsatzkräfte aus Hallgarten, Mittelheim und Winkel konnten ihre Einsatzfahrt abbrechen. Der Werkstattinhaber hatte noch mittels Feuerlöscher und Gießkanne versucht das Feuer selbst zu löschen bevor die Feuerwehr eintraf. Hierbei hat er wohl ein wenig Rauchgase eingeatmet und wurde vorsorglich vom Rettungsdienst versorgt. Die Höhe des Schadens am Fahrzeug sowie die genaue Ursache des Brandes muss noch geklärt werden.

Gastherme sorgt für CO-Alarm und Einsatz von Rettungskräften

Gastherme sorgt für CO-Alarm und Einsatz von Rettungskräften

Oestrich-Winkel – Am Sonntagabend während der Tatort im Fernsehen lief wurden Rettungskräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst in die Straße Im Flecken alarmiert. Auslöser für den Einsatz war eine Gastherme, die in einer Wohnung eines Mehrfamilienhauses die Fehlermeldung „Abgas tritt aus“ anzeigte. Die zwei Bewohner wählten richtigerweise den Notruf 112 und die Leitstelle in Bad Schwalbach alarmierte daraufhin die Feuerwehren Winkel und Mittelheim sowie ein Notarzt- und Rettungswagen mit dem Stichwort „CO-Alarm“. Wie von der Leitstelle aufgefordert haben die Bewohner die Wohnung verlassen und im Freien auf die Feuerwehr gewartet. Seitens der Feuerwehr wurde die Wohnung im 2.Stock mittels CO-Warngeräten und einem speziellen Messgerät überprüft. Da kein Austritt von Kohlenmonoxid (CO) in der Wohnung nachgewiesen wurde und der Rettungsdienst ebenfalls keine CO-Werte bei den Bewohnern feststellte haben die über 20 Feuerwehreinsatzkräfte sowie der Rettungsdienst den Einsatz beenden können. Der zuständige Bezirksschornsteinfeger kam ebenfalls zum Einsatzort um die Gastherme zu begutachten. Ärgerlich im Zusammenhang dieses Einsatzes war ein im Bachweg abgestellter Klein-PKW auf einer dortigen Grenzmarkierung – die extra dort zur Ecke der Hauptstraße angebracht ist, damit z.B. größere Fahrzeuge von Feuerwehr, Rettungsdiensten und Müllfahrzeuge dort problemlos einfahren können. In diesem Zusammenhang wird nochmal auf die Beachtung solcher Verkehrszeichen „Grenzmarkierungen für Halt- oder Parkverbote“ hingewiesen und eindringlich gebeten dort nicht sein Fahrzeug abzustellen.

Drei neue Feuerwehrfahrzeuge für Oestrich-Winkel

Drei neue Feuerwehrfahrzeuge für Oestrich-Winkel

Oestrich-Winkel – Am Samstag war es endlich soweit und eine kleine Delegation konnte die drei neuen Mannschaftstransportwagen – sogenannte MTW´s – in der Eifel abholen. Die Fahrzeuge waren schon in 2020 von der Firma Mandel Engineering fertiggestellt, aber aufgrund von Termingründen und Corona konnte die Übergabe erst jetzt erfolgen. Die Stadtteilfeuerwehren Hallgarten, Mittelheim und Winkel bekommen je ein MTW mit einem Wert von rund 56.000 Euro als Ersatzbeschaffung für Ihre bisherigen ins Alter gekommenen Fahrzeuge. Jeder Feuerwehrverein hat rund 16.000 Euro aus eigenen Mitteln zu den bereitgestellten Geldern der Stadt Oestrich-Winkel beigesteuert. Oestrich hatte bereits 2018 ein neues Mannschaftstransportfahrzeug erhalten. Die zwei MTW´s aus Hallgarten und Mittelheim verfügen über Allrad, ansonsten haben alle 8 Sitzplätze und an feuerwehrtechnischer Ausstattung ein Blaulichtbalken mit der Möglichkeit von Durchsagen, Funk, drei Handlampen, Feuerlöscher, Feuerwehr Erste-Hilfe-Kasten/ Rucksack und der Mannschaftsraum wird zum Kofferraum durch ein Trenngitter als Ladungssicherung geschützt. Die Mannschaftstransportwagen dienen in erster Linie der Beförderung von Einsatzkräften und Material an die Einsatzstelle