Feuerwehr rettet Frau aus verqualmter Wohnung

Feuerwehr rettet Frau aus verqualmter Wohnung

Datum: 9. Oktober 2020 
Alarmzeit: 16:54 Uhr 
Einsatzort: Kirchstraße – Winkel 


Einsatzbericht:

Oestrich-Winkel – Am Freitagnachmittag wurde die Feuerwehr Oestrich-Winkel kurz vor 17 Uhr aufgrund eines privaten Rauchmelders in die Kirchstraße in Winkel alarmiert. Nur zwei Minuten später wurde das Alarmstichwort erhöht und nun hieß es auch Menschenleben in Gefahr – da ein weiterer Notruf bei der Leitstelle in Bad Schwalbach von aufmerksamen Nachbarn einging und dort Rauch aus einem Fenster gemeldet wurde. Bei Eintreffen der ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle wurde bei der sofort vorgenommenen Erkundung in der oberen Wohnung die über 60-jährige Bewohnerin aus der zum Teil stark verqualmten Wohnung gerettet

und dem ebenfalls mit alarmierten Rettungsdienst übergeben. Der Notarzt untersuchte die Patientin auf eine Rauchgasvergiftung – eine sogenannte CO-Messung – und vorsorglich wurde sie zur weiteren Untersuchung ins Krankenhaus Rüdesheim gefahren. Bei der weiteren Ursachenforschung konnte die Feuerwehr feststellen, dass der Schornstein von innen zu war. Der ebenfalls herbeigerufene zuständige Schornsteinfegermeister stellte dann als Ursache ein Dohlen Nest fest. Ein freikehren war nicht möglich war, deswegen wurden die brennenden Holzstücke aus dem Ofen mittels Mulden von Atemschutzgeräteträgern herausgetragen und draußen im Hof abgelöscht. Der Keller sowie die beiden Wohnungen im Haus mussten zum Teil fast 3 Stunden mit zwei Hochleistungslüftern gut belüftet werden, da zum Teil sehr hohe CO-Werte in einzelnen Räumen gemessen wurden. Insgesamt waren anfangs über 50 Feuerwehrkräfte aus Winkel, Mittelheim und Oestrich sowie vom Brandschutzaufsichtsdienst vor Ort – die nach und nach aus dem Einsatz entlassen werden konnten. Weiterhin war der Rettungsdienst mit zwei Rettungswagen und einem Notarzteinsatzfahrzeug, sowie die Polizei vor Ort. Erfreulicherweise gab es keine weiteren Verletzten und die Bewohnerin konnte das Krankenhaus am späten Abend wieder verlassen.

Kommentare sind geschlossen.