Hausboot drohte in Winkeler Bucht wegen steigenden Pegels zu sinken

Hausboot drohte in Winkeler Bucht wegen steigenden Pegels zu sinken

Datum: 22. August 2022 um 14:58
Einsatzort: Rhein 519 – Winkel
Fahrzeuge: RTB 2, StLF 20/25


Einsatzbericht:

Oestrich-Winkel – Am Sonntagnachmittag gegen 15 Uhr kam es zu einem Hilfeleistungseinsatz bei einem Hausboot im Rhein in der Winkeler Bucht – welches laut Einsatzmeldung drohte zu sinken. Vor Ort konnte festgestellt werden, dass das ca. 30 Meter lange Hausboot schräg im Wasser auf der Seite lag und Wasser aufgrund des aktuell steigenden Pegels bis zu 75cm Höhe an mehreren Stellen eindrang. Von der Feuerwehr Oestrich-Winkel wurden fünf Pumpen und zwei Wassersauger eingesetzt und mit Hilfe von den Strömungsrettern der DLRG konnten mehrere undichte Stellen an der Steuerbordseite von außen mittels Holz-Rundkeilen abgedichtet werden. Durch das schnelle Eingreifen der Rettungskräfte konnte gemeinsam verhindert werden, dass der Rhein durch Betriebsstoffe verunreinigt wurde. Beim drei stündigen Einsatz waren neben den Feuerwehrkräften aus Mittelheim, Winkel und Oestrich die DLRG Rheingau sowie die Wasserschutzpolizei aus Rüdesheim vor Ort.

Kommentare sind geschlossen.