Chlordioxid-Austritt in Hochwasserbehälter

Chlordioxid-Austritt in Hochwasserbehälter

Datum: 6. Juli 2022 um 18:57


Einsatzbericht:

Oestrich-Winkel – Am Dienstagmittag wurde die Feuerwehr gegen 13.30 Uhr wegen einer Geruchsbelästigung am Hochwasserbehälter an der Kreisstraße 631 Richtung Johannisberg in der Gemarkung Winkel gerufen. Mitarbeiter von Rheingauwasser hatten dort vorher einen starken Geruch wahrgenommen und vorsorglich die Feuerwehr gerufen. Ein Trupp mit Chemikalienschutzanzügen ausgestattet erkundete im Inneren des Hochwasserbehälters und aufgrund eines technischen Defekts trat Chlordioxid (Mittel zur Desinfektion von Trinkwasser) aus.

Die gering ausgetretene Menge an Flüssigkeit wurde stark verdünnt und entsorgt sowie wurden mittels Lüfter die Räume ausgiebig belüftet. Weiterhin wurde seitens Rheingauwasser die Chlordioxid-Anlage abgeschaltet. Eine Gefährdung außerhalb des Gebäudes konnte während des Einsatzes ausgeschlossen werden. Neben Einsatzkräften von der Feuerwehr Winkel und Mittelheim war der Gerätewagen ABC-Erkunder des Rheingau-Taunus-Kreises aus Eltville, der Brandschutzaufsichtsdienst des Rheingau-Taunus-Kreises, ein Rettungswagen zur Vorsorge der Einsatzkräfte, die Polizei und ein Mitarbeiter von Rheingauwasser vor Ort.

Kommentare sind geschlossen.